Britische Music & Comedy aus Berlin

CarringtonBrown

REBECCA & COLIN – Dieses mehrfach preisgekrönte und mehrsprachige Duo kann als eines der ungewöhnlichsten der Welt bezeichnet werden. Zusammen mit "Joe", Rebeccas Cello aus dem 18. Jh., spielen sie Hommagen von Pop bis Oper und Jazz bis Bollywood.

Britische Music & Comedy aus Berlin

CarringtonBrown

REBECCA & COLIN – Dieses mehrfach preisgekrönte und mehrsprachige Duo kann als eines der ungewöhnlichsten der Welt bezeichnet werden. Zusammen mit "Joe", Rebeccas Cello aus dem 18. Jh., spielen sie Hommagen von Pop bis Oper und Jazz bis Bollywood.

wer sind wir überhaupt

Über Uns.

Carrington-Brown

sind ein mehrsprachiges und mehrfach preisgekröntes, britisches Music & Comedy Duo – gegründet 2007 in England. Das Duo verbindet britischen Humor mit ihrem virtuosen Musiktalent – diese einzigartige Paarung kreiert einen brillianten Mix aus Musik und Humor. Carrington-Brown und Joe, das Cello: Eine großartige, hoch musikalische „Ménage-à-trois“.

Derzeit ansässig in Berlin, jedoch spielen sie von hier aus international – wie etwa in den USA, Kanada, Südafrika, Deutschland, Schweiz, Österreich, Frankreich und England. Sie sind weiters auch in einigen hochkarätigen Veranstaltungen von TV- und Rundfunk aufgetreten.

„Wir finden es jedes Mal ziemlich atemberaubend und vor allem urkomisch, wie Rebecca Carrington und Colin Brown die Klassische Musik und den Klassik-Betrieb vor unseren Augen von Innen nach Außen krempeln. Und zwar mit größter Professionalität, unglaublicher Kreativität und in höchster Qualität, auch als Musiker. Einfach großartig.“
Raimund Trenkler
Gründer und Vorsitzender des Vorstands Kronberg Academy

Comedy Preise

Deutschland: WDR Prix-Pantheon Prize, Schwerter Kleinkunstpreis, Zeck Internet Prize, The Golden Rose Publikumspreis, Rosenau, Stuttgart, Best Musical Comedy Act, Lindener Special Club Hannover – Frankreich: Prix du Public, Prix d’un Sponsor & Prix Special du Jury, Festival de Rocquencourt, Prix du Public, Festival de Versailles – Schweiz: Schneestern Publikumspreis, AROSA Humor Festival – USA: Mastercard Talent Search

mehr an visuellem interessiert?

Showreel.

Trailer und Details zu aktuellen Programmen gibt’s hier
Auftritte bei internationalem TV & Radio
Erwähnungen in internationalen Zeitungen

Biographien

Rebecca Carrington

wurde in eine Familie klassischer Musiker geboren. Ihre Großmutter war eine außergewöhnliche Cellistin, die als eine der wenigen Musikerinnen beim international gefeierten Cellisten Emmanuel Feuermann studierte. Rebecca ist auch die Tochter von Simon Carrington, einem britischen Dirigenten und Gründer des Vokalensembles the King’s Singers.

Rebecca ist eine mehrsprachige Musikerin und Kabarettistin, ausgebildet in klassischem Cello und Gesang am Royal Northern College of Music (Manchester, GB) und an der Rice University Houston (USA). Sie spielte unter anderem mit dem London Symphony Orchestra, dem Royal Philharmonic Orchestra und dem BBC Symphony Orchestra, trat in England, den USA, Südafrika, Frankreich, der Schweiz und Deutschland auf und gewann 1996 den University Mastercard Talent Search.

Aufgetreten ist und aufgenommen hat sie mit namhaften Künstlern wie Aretha Franklin, Paul McCartney, Randy Newman, 4 Hero, Jill Scott und bei „The Brits“ 2006 mit Kanye West. 2001 reiste sie mit David Byrne (Ex-Talking Heads) als Cellistin und Background-Sängerin durch Europa. Mitgewirkt hat sie unter anderem bei Hollywoods Filmmusikaufnahmen von „Der Herr der Ringe”, „Harry Potter”, „Hannibal”, „„Gangs of New York” und „„Bless the Child“.

NBC und CBS nahmen Rebeccas Solo-Programm auf, im National Public Radio (NPR) hatte sie eine eigene Show. In ihrer Heimat ist sie dauerpräsent: BBC 2, Channel 4, BBC Radio 4, BBC Scotland, LBC empfahlen sie u. a. für die Bühnen des Soho Theatre, Royal Court und The Playhouse. Der South East Music Scheme Award 2004 und der begehrte deutsche Prix Pantheon 2007 bezeugen ihre Festivalerfolge.

Nachdem sie 2004 und 2005 beim Edinburgh Fringe Festival ausverkauft war, wurde Rebecca eine Vollzeit-Musikkomödiantin, die mit ihrer Ein-Frau-Show durch ganz Europa zog, bevor sie mit ihrem Mann Colin Brown das Duo Carrington-Brown gründete.

Joe

ist Rebeccas facettenreiches Cello aus dem 18. Jahrhundert. Während eines Besuches bei ihrer Großmutter entdeckte ihn Rebecca und ist seither über beide Ohren verliebt. Im Laufe der Zeit entwickelte Joe seine eigene Persönlichkeit – so spielt Joe als Teil des Dreiergespanns nicht nur in Rebeccas Leben, sondern auch auf der Bühne eine wichtige Rolle.

Colin Brown

ist ein Schauspieler & Sänger, der in den letzten 30 Jahren in Film, Fernsehen, Radio und auf der Bühne aufgetreten ist, vom Musiktheater im Londoner West End bis zur Royal Shakespeare Company. Er begann seine Schauspielkarriere im Alter von 25 Jahren, als er im West End gecastet wurde, in der mit dem Olivier Award ausgezeichneten Produktion von Carmen Jones des Schauspielers und Regisseurs Simon Callow, der ihn auch in Les Enfants du Paradis mit der Royal Shakespeare Company besetzte. Die beiden sind seitdem feste Freunde geblieben. Er trat in Produktionen wie La Cage Aux Folles, Smokey Joe’s Café und Driving Miss Daisy auf.
 
Zu den Fernsehbeiträgen in Großbritannien gehören “The Bill”, “Trial and Retribution”, “The Knock” und “Eastenders”. Zuletzt war er in dem demnächst erscheinenden Film “Annette” unter der Regie von Leos Carax mit Marion Cotillard und Adam Driver in den Hauptrollen zu sehen. 
 
Als Voice-Over-Künstler hat er für eine Vielzahl von Genres Aufnahmen gemacht, von Film, Werbung, Bildung und Entspannung, insbesondere als Sprecher der TV-Werbekampagne zu Bob Marleys bahnbrechendem Album “Exodus”, dem 30jährigen Jubiläum, der ZDF-Natursendung “Leben und Tod im Paradies” und der englischen Stimme für “Sync Souls”, Entspannungs- und Meditationshörbücher, die auf Spotify und Apple Music zu finden sind.
 
Außerdem war er über 10 Jahre lang Bassist der Kult-A-Cappella-Gruppe “The Magnets”, die zuvor bei EMI unter Vertrag war und in ITVs “Star for a night” auftrat, sowie auf Tournee mit Tom Jones, Lisa Stansfield und Michael Ball. Später schloss er sich Robbie Williams’ “Close Encounters”-Welttournee 2006 als Backgroundsänger an. 
 
Darüber hinaus ist Colin ein leidenschaftlicher Dudelsackspieler, der bereits für die Queen im Buckingham Palace und im Royal Tattoo in Edinburgh aufgetreten ist. Er ist auch als Performance-Coach und Choreograph für verschiedene A-cappella-Gruppen und Performer tätig.

Tour Highlights

Ludwigsburger Schlossfestspiele, DE
Kronberg Academy, DE
Konzerthaus, Vienna, AT

Mozarteum, Salzburg, AT
Tonhalle, Zürich, CH
Bonn Opera House, DE
Berlin Philharmonie, DE
Concertgebouw Amsterdam, NL
Musikgebouw Amsterdam, NL
Philharmonie Haarlem, NL
Ghent Opera House, BE
Essen Philharmonie, DE
Köln Philharmonie, DE
Cape Town Comedy Festival, SA
Edinburgh Fringe Festival, GB
Avignon Festival, FR
Festival de Versailles, FR
Cannes Comedy Festival, FR
Wintergreen Music Festival, USA
Arosa Humor-Festival, CH
Oulu Music Festival, FIN
Spiegelzelt Weimar, DE
Casinotheater Wintherthur, CH
Volkstheater Zürich, CH
Schauspielhaus Basel, CH
Sommerfest des Bundespräsidenten, DE
Berliner Hoffest, DE
Theaterhaus Stuttgart, DE
Kleines Fest im Großen Garten, DE
Das große Kleinkunst Festival, DE
Rose D´OR Award Gala, CH
Sylt International Music Festival, DE
und viele weitere …

Saarbrücker Zeitung

presse

Carrington-Brown, das ist britischer Humor und Comedy gepaart mit Musik in vielen Facetten.

Pforzheimer Zeitung

Presse

Carrington-Brown“ bringen ihr Publikum nicht nur zum Lachen, sondern auch zum Staunen.

Berliner Morgenpost

presse

Klassik und Pop begegnen sich musikalisch auf hohem Niveau.

Der Tagesspiegel

presse

Mixtur aus Musik und authentisch britischem Humor.

Kölner Stadtanzeiger

presse

Ein verführerisches Trio mit wahrlich kosmopolitisch strahlendem Charme.

Südwest Presse

zeitung

Charmanter, unschlagbar einschlägiger Humor.